Wer kennts schon nicht? Den Namen einer Bekannten welchen man auf keinen Fall vergessen darf, ist einem nun doch entfallen. Nachlassende Gedächtnisleistung ist ein Thema, welches vielen von uns bekannt vorkommt.

Unser Gehirn steuert unsere Gefühle und Gedanken. Es lässt uns lernen, Probleme lösen, Pläne schmieden, Schlussfolgerungen ziehen und deren gleichen. Das Gehirn unterstützt uns ständig und begleitet unseren Alltag, wie jedoch können wir unser Gehirn stärken und trainieren?

Verschiedene Nährstoffe sind wichtig für unsere Hirnleistung und können damit einen positiven Einfluss auf unser Denken haben. Beispielsweise Phosphatidylserin, ein natürliches Phospholipid, spielt eine wesentliche Schlüsselrolle in der Zellkommunikation. Zugleich ist Phosphatidylserin auch ein Bestandteil der biologischen Membranen und kommt im Gehirn, Zentralnervensystem sowie im ganzen Körper vor. Beim Speichern oder Abrufen verschiedener Informationen sowie der Signalübermittlung im Gehirn, spielt Phosphatidylserin eine wichtige Rolle.

Auch Omega-3-Fettsäuren sind von Bedeutung im Zusammenhang mit einem starken Gedächtnis, besonders für die Entwicklung der Zellmembran, für das Sehen und das zentrale Nervensystem. Zudem profitiert man beim Anwenden der Omega-3-Fettsäuren auch von deren entzündungshemmender Eigenschaft, sowie einer Prophylaxe von Herz-Kreislauf-Krankheiten.

Lecithin ist ein weiterer wichtiger Bestandteil unserer Zellmembran. Auch in pflanzlichen Rohstoffen wie Sojabohnen, Eigelb oder auch Raps ist dieses Phospholipid enthalten. Unter anderem hat Lecithin emulgierende Eigenschaften und findet daher auch in der Küche Verwendung. Im gesundheitlichen Aspekt wird Lecithin bei nachlassender Gedächtnisleistung eingesetzt und verfügt über körperlich und geistig stärkende Eigenschaften.

Unter «Brainfood» versteht man nichts anders als «Futter fürs Gehirn». Achte also darauf, deinem Gedächtnis die nötigen Nährstoffe zu liefern. Trinke genügend Flüssigkeit, am besten Wasser oder ungesüsster Tee. Das oben beschriebene Phosphatidylserin ist in Fisch und Fleisch zu finden, geringe Mengen sind auch in Milch oder Gemüse enthalten. Omega-3-Fettsäuren kommen in Fischen, Mikroalgen und pflanzlichen Ölen (z.B. Walnuss, Leinöl) vor. Sojabohnen oder auch Eigelb sind, wie bereits erwähnt, reich an Lecithin.

Um geistig fit zu bleiben ist es also wichtig unserem Denkapparat die nötigen Nährstoffe zu bieten. Ebenso wichtig ist es auch das Gedächtnis regelmässig vor neue Herausforderungen zu stellen, um es zu aktivieren und trainieren. Das Gedächtnis lässt sich über verschiedene Wege anregen, beispielsweise vom klassischen Memoriespiel über Sudoku, Schach oder das Erlernen einer neuen Sprache. Das Alles hält Sie geistig jung.

Schule, Beruf oder Studium verlangen von uns stetige Aufmerksamkeit, helle Köpfe und Höchstleistungen von unserem Denkapparat. Da ist konzentriertes und effizientes Lernen unabdingbar. In solchen Phasen können Nahrungsergänzungen mit oben erwähnten Nährstoffen eine dankbare Unterstützung bieten.

Natürlich fit im Kopf!